19|05|2019

Der TSV aktuell: 

 

 

 


Abteilung Fußball: Ergebnis der erste

Mannschaft vom 18.05.2019:

 

Foto: Stefan Rießenberger

Gegen den SV Krün konnte die erste Mannschaft auswärts

einen 3.0 (2:0) Sieg erzielen. Somit belegen aktuell die

Peißenberger in der Kreisklasse zwei Spieltage vor Saisonende

den zweiten Tabellenplatz.


Abteilung Tennis: Offizielle Platzeröffnung

vom 01.05.2019:

 

Foto: Stefan Rießenberger

Zur offiziellen Platzeröffnung fand wieder das traditionelle

"Weiß wurscht is" Turnier statt. Über 25 aktive Teilnehmer

und viele Gäste nutzten den schönen Tag, um gemeinsam

in die neue Saison zu starten. Von 11 Uhr bis 15:30 Uhr

fand das gemischte Gauditurnier statt. Anschließend wurde

gegrillt und gemütlich auf der Sonnenterrasse zusammen gefeiert.   


TSV Hauptverein: Teilnahme beim diesjährigen

Ramadama der Marktgemeinde am 11.05.2019:

Foto: Heidler

Beim diesjährigen Ramadama der Marktgemeinde nahmen

neben dem TSV noch drei weitere Vereine teil. Der TSV

stellte 2/3 der Freiwilligen. Ein Dank geht an die teilnehmenden

Abteilungen Faustball, Fußball, Handball und Kegeln, die sich

bei dieser Säuberungsaktion der Marktgemeinde beteiligt haben.


Abteilung Fußball: Bericht der ersten und

zweiten Mannschaft vom 11.05.2019:

Foto: Heidler

Die erste Mannschaft gewann mit 8:1 (3:1) gegen den

MTV Berg/Würmsee II. Drei Spieltage vor Saisonende

belegt die erste Mannschaft den zweiten Tabellenplatz.

Das nächste Heimspiel findet am Sonntag den 26.05.2019

gegen den 1. FC Garmisch-Partenkirchen II statt, Beginn ist 15 Uhr.

Die Herren II verloren in der A-Klasse zu Hause gegen den

FC Seeshaupt mit 1:2 (0:2). Es sind noch drei Spieltage in

dieser Saison zu absolvieren und das letzte Heimspiel findet

am Sonntag den 26.05.2019 gegen den SV Haunshofen statt,

Beginn ist 13:15 Uhr. Die Reserve belegt aktuell einen

Tabellenplatz vor den Abstiegsrängen.


Abteilung Fußball: Bericht der D-Junioren

vom 11.05.2019:

Foto: Heidler

Das Heimspiel der D-Junioren gegen den SV Raisting

endete mit einem 1:1 (0:0) Unentschieden. Die Peißenberger

belegen aktuell den 5. Tabellenplatz.   


Abteilung Turnen: Bericht der Jahreshauptversammlung

mit Neuwahlen vom 09.05.2019:

 

Foto: Heidler

Knapp 30 Mitglieder konnte Abteilungsleiterin Ursula Lampl bei der

diesjährigen Jahreshauptversammlung im Gasthof zur Post

begrüßen. In ihrem Bericht bedauerte die Spartenleiterin, dass

immer mehr Übungsleiter nicht mehr zur Verfügung stehen und

dadurch Trainingsgruppen nicht mehr zu Stande kommen können.

Sie bedankte sich bei allen Ehrenamtlichen für die Unterstützung.

Die Abteilung ist deshalb auf der Suche nach Übungsleiter/-innen,

die sich ehrenamtlich in der Abteilung engagieren wollen. Am

13.12.2019 findet in diesem Jahr wieder das Weihnachtsturnen

statt. Kassier Dirk Kühler konnte einen ausgeglichenen

Kassenstand verkünden. Die Mitgliederzahl wurde zum Vorjahr

mit knapp 700 gehalten. Bei den Neuwahlen wurde die

bisherige Vorstandschaft einstimmig wieder gewählt.

Für Ursula Lampl werden es die letzten zwei Jahre

als Chefin der Abteilung sein, denn sie wird in zwei Jahren

nicht mehr antreten. 

Hier das Ergebnis:

1. Abteilungsleiterin: Ursula Lampl, 2. Abteilungsleiterin: Hellrun Martin,

1. Kassier: Dirk Kühler, 2. Kassier: Elisabeth Kühler,

Schriftführerin: Nadine Hue, Jugendleiterin: Sabrina Listl.


Abteilung Eiskunstlauf: Bericht der Jahreshauptversammlung

vom 29.04.2019:

 

Foto: Heidler

Für Melissa Dubois war es die erste Jahreshauptversammlung, bei 

der sie knapp 20 Mitglieder begrüßen konnte. Ihr Bericht fiel kurz

aus, da die Abteilung erst vor kurzem gegründet wurde. Beschlossen

wurde die Einführung eines Abteilungsbeitrages in Höhe von 25,- Euro

bei Erwachsene, 20,- Euro bei Jugendliche und 15,- Euro bei Kindern.

Das Sommertraining findet jeweils am Freitag von 16 Uhr bis 17 Uhr

in der Sporthalle Wörth statt.     


Abteilung Tischtennis: Ergebnis des Jubiläumsspiel

der ersten und zweiten Mannschaft vom 06.04.2019:

 

Foto: TSV Peissenberg

Mit einem Jubiläumsspiel zwischen der I. und II. Herrenmannschaft

feierte die TSV Tischtennisabteilung das 1000. Mannschaftsspiel

von Rudi Schuster. Der 66-jährige ist nach Konrad Dolp (2012 verstorben)

und Rudolf Schweyer der dritte Spieler, der diese Schallmauer durchbrochen

hat. Schuster hat seine Tischtenniskarriere 1963 beim TSV begonnen

und spielte mit der 1. Herrenmannschaft lange Zeit auch in der Bezirksliga.


Abteilung Fußball: Ergebnis des Auswärtsspiel

der zweiten Mannschaft vom 07.04.2019:

 

Foto: Heidler

Die zweite Mannschaft gewann auswärts mit 2:1 (1:0) gegen den

TSV Weilheim. Knapp 50 Zuschauern sahen bei diesem Spiel

in der A Klasse 5 zu. Die Reserve des TSV belegt somit am

18. Spieltag den 11. Tabellenplatz.


Abteilung Kegeln: Ergebnis der Bezirksmeisterschaft

im Sprint der Damen vom 07.04.2019:

Foto: TSV Peißenberg

Ein riesiger Erfolg für den TSV bei der Oberbayerischen

Bezirksmeisterschaft im Sprint der Frauen in Burghausen.

Oberbayerische Meisterin wurde Steffi Stoller, den dritten Platz

konnte sich Anneliese Gebhardt sichern. Somit qualifizierten sich

beide Spielerinnen für die am 18.05.2019 stattfindende Bayerische

Meisterschaft in Augsburg.

Auch Cathrin Mühl darf als Nachrückerin in Passau bei der

Bayerischen Meisterschaft U23 antreten.

Am 31.03.2019 nahm Cathrin Mühl bei den Oberbayerischen

Meisterschaften in Waldkraiburg teil. Über vier Sätze musste

sich Cathrin nur Andrea Seitz, die alle Sätze gewann, geschlagen

geben. Somit konnte sich Cathrin den Oberbayerischen Vizemeister

Titel U23 weiblich sichern. Über vier Sätze musste sich Cathrin nur

Andrea Seitz, die alle Sätze gewann, geschlagen geben.

1. Platz: Andrea Seitz, Seeshaupt, 16. Punkte

2. Platz: Cathrin Mühl, Peißenberg, 11. Punkte

3. Platz: Patricia Walter, Prien, 8. Punkte

4. Platz: Simone Obermaier, Bad Enddorf, 5. Punkte 


Abteilung Handball: Ergebnis des Heimspiels

vom 06.042019:

 

Foto: Heidler

Am vorletzten Spieltag gewannen die TSV Damen Zuhause knapp

mit 23:22 (14:11) gegen den TSV Mindelheim. Eine gute Leistung 

konnte die Peißenberger Torfrau Selina Straß vorweisen, die

nur drei 7 Meter Bälle von 10 nicht halten konnte. Leider waren

viele Zuschauer mit der Leistung des Schiedsrichters nicht zufrieden.

Für Trainer Martin Trautmann hatten seine Schützlinge in der ersten

Halbzeit eine gute Abwehr und konnten dadurch das Spiel gewinnen.


Abteilung Boxen: Ergebnis der Oberbayerischen

Meisterschaften vom 06./07.04.2019:

Die diesjährige Oberbayerische Meisterschaft fand im MTV-Sportpark

in München statt. Als nicht einfaches Unterfangen konnten die

51 Kämpfe an einem Wochenende angesehen werden. Insgesamt

nahem 139 Kämpfer und Kämpferinnen aus 19 Vereinen teil.

Im Finale der Elite-Mittelgewicht der Männer konnte der

Peißenberger Nawid Mohammadi zwar durch sein Kämpferherz

und seine Nehmer-Qualität beeindrucken, doch eine wirkliche Chance

auf den Meistertitel hatte er aber nicht.

Hier die Ergebnisse:

Männer Viertelfinale:

60 kg (B): Jelal Athman (1860 München) n. P. über Wafa (TSV)

75 kg (A): Filipovic (MTV München) RSC 3. R. über Mohammadi Nawid (TSV)

Männer Halbfinale:

60 kg (B): Ngyyen (BSC Dachau) n. P. über Wafa (TSV)

69 kg (A): Osaman Kari (Boxwerk München) n. P. über Mohammadi Ali (TSV)

75 kg (A): Mohammadi Nawid (TSV) n. P. über Schweiger (Boxwerk München)

Männer Finale:

75 kg (A): Filipovic (MTV München) n. P. über Mohammadi (TSV)


Abteilung Handball: Ergebnis des Heimspiels

vom 30.03.2019:

Foto: Heidler

Die TSV Damen verloren zu Hause gegen den

SC Unterpfaffenhofen/Germering mit 21:30 (8:13).

Für Trainer Christian Führer hatten seine Schützlinge zu viele

Ballverluste vorne und dadurch zu viele Gegenstöße.


Abteilung Fußball: Ergebnis des Heimspiels

gegen den Tabellenersten vom 30.03.2019:

Foto: Heidler

Die TSV Herren verloren im Spiel gegen den Tabellenführer

SV Uffing mit 0:1.


Abteilung Kegeln: Ergebnis der Bezirksmeisterschaften

der Frauen in Prien vom 24.03.2019:

 

Am 24.03.2019 fanden die Bezirksmeisterschaften der Damen in Prien

am Chiemsee statt. Unsere Starterin Steffi Stoller erzielte in der

Qualifikation den 5. Platz mit 506 Holz und hatte sich für das

Halbfinale qualifiziert.

Im folgenden Halbfinale spielte Steffi gegen Karin Böhme von

SV Kolbermoor und das Duell hatte es in sich.

Im ersten Satz unterlag Steffi mit 111:112

Im zweiten Satz gewann sie mit 137:120

Im dritten Satz unterlag sie mit 115:118

Im vierten Satz war Steffi eigentlich durch, aber der vorletzte Schub

von Karin Böhme war eine 9 und Steffi verlor 140:142 und 1:3 Sätzen

mit 503:492 ausgeschieden.

Es war trotz allem eine Spitzenleistung von Steffi an einem Tag 240 Schub

auf sehr hohem Niveau zu spielen.

Kopf hoch, das nächste Mal ist das Glück auf Deiner Seite.


Abteilung Handball Inklusion: Teilnahme beim

inklusiven Sportfest in Landsberg vom 23.03.2019:

Foto: Heidler

22 Handballer, drei Betreuer - eine Mission:

Andere für unseren Sport begeistern!

Beim inklusiven Sportfest in Landsberg war viel geboten:

Rollstuhl fahren lernen, Turnen auf langen Trampolinen, Jonglieren mit Bällen

und Tellern, Kegeln, Tanzen, Fußball, Fechten und natürlich Handball.

Viele Behinderteneinrichtungen nutzten die Gelegenheit, um mit ihren

Schützlingen Sport zu treiben, eine Inklusionsmannschaft, wie wir sie

haben, hatte aber keiner der anderen Vereine!

Schön auch, dass uns zwei Firmgruppen aus Schongau in Landsberg

besuchten! Sie hatten sich unser Alle-am-Ball ausgesucht und auch

für uns gesammelt! Vielen lieben Dank dafür!!


Abteilung Handball: Das Ergebnis gegen die

HSG Isar-Loisach vom 23.03.2019:

 

Foto: Heidler

Nach dem Sieg gegen den TSV Ottobeuren folgte am 23.03.2019

in heimischer Halle eine Niederlage mit 14:23 (9:12) gegen die

HSG Isar-Loisach. Drei Spieltage vor Saison Ende waren die TSV

Damen weiterhin ersatzgeschwächt. Laut TSV Trainer Gespann

Christian Führer und Martin Trautmann war die Abwehr ihrer

Schützlingen wieder gut doch wurde zu wenig Bälle verwertet.

Am 30.03.2019 folgt das nächste Heimspiel gegen den

SC Unterpfaffenhofen/Germering und am 06.03.2019 ebenfalls

zu Hause gegen den TSV Mindelheim. 


TSV Hauptverein: Die Vergabe des Sportabzeichen

vom 22.03.2019:

 

Foto: Heidler

Knapp 30 anwesende Sportler konnten ihr Sportabzeichen in Empfang

nehmen. Die Sportabzeichenreferenten des TSV, Sepp Galm, Günther

Kulla, Jörg Hilse und Frank Osenberg nahmen letztes Jahr bei knapp

70 Teilnehmerinnen und Teilnehmern das Sportabzeichen ab. Zum

Vorjahr wurde eine Steigerung um ca. 10% verzeichnet.

Im Mai startet die Abnahme des Sportabzeichen für diese Jahr.

Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

Hier die Erbebnisse per PDF:

 

 

Jugendsportabzeichen TSV:

1. Abzeichen: Christina Auer (Gold), Lukas Gindhart (Gold),

Annika Barth (Silber), Kevin Hoffmann (Bronze), Mia Hoferer (Gold),

Levi Junger (Gold), Anna Hold (Bronze), Florian Kühnel (Gold),

Mila Junger (Silber), Thomas Peitinger (Gold), Runa Junger (Bronze),

Tobias Seebauer (Gold), Emilie Krams (Silber), Tobias Ulshöfer (Gold),

Vreni Kühnel (Gold), Magdalena Meißler (Silber), Anneliese Wieland (Silber),

Jessica Willberger (Gold)

2. Abzeichen: Franziska Reichhart (Silber), Lukas Kulla (Gold),

Annalena Schimpl (Silber)

3. Abzeichen: Lucia Guggenmos (Gold), Sarah Guggenmos (Gold)

4. Abzeichen: Hannah Kühler (Gold), Simon Streicher (Gold)

5. Abzeichen: Teresa Kaspar (Silber), Corinna Seebauer (Silber)

6. Abzeichen: Martin Streicher (Gold), Jonas Kaspar (Silber)

7. Abzeichen: Nina Brauer (Gold), Amelie Kulla (Gold)

8. Abzeichen: Michael Härtle (Gold)

9. Abzeichen: Christoph Kulla (Gold)

Deutsches Sportabzeichen 2018 TSV:

1. Abzeichen: Veronika Vogl (Bronze), Merjem Krasnic (Silber),

Michaela Fröhlich (Gold), Karin Gindhart (Gold), Aleandro

Garcia (Gold), Florian Härtle (Gold), Norbert Schilling (Gold)

2. Abzeichen: Kristina Reichart (Gold), Stefan Kulla (Gold),

Wolfgang Riech (Gold), Alfred Wieland (Gold)

3. Abzeichen: Melanie Guggenmos (Silber),

Sabine Echter (Gold), Marion Fröhlich (Gold),

Stefan Guggenmos (Gold)

5. Abzeichen: Christian Zerhoch (Gold)

6. Abzeichen: Annette Siano-Kaspar (Silber),

Franziska Welzmüller (Gold)

8. Abzeichen: Martin Härtle (Gold)

9. Abzeichen: Werner Belolawek (Gold)

10. Abzeichen: Gerda Aderbauer (Gold), Ursula Brauer (Gold)

14. Abzeichen: Sven Brauer (Gold)

17. Abzeichen: Susanne Welzmüller (Gold), Manfred Schülke (Gold)

19. Abzeichen: Ursula Kastl (Gold)

21. Abzeichen: Josef Galm (Gold)

29. Abzeichen: Jörg Hilse (Gold)

30. Abzeichen: Wolfgang Roth (Gold)

31. Abzeichen: Erika Guggenmos (Gold)

42. Abzeichen: Günther Kulla (Gold)

Sportlichste Familie beim Sportabzeichen des TSV:

1. Platz: Familie Guggenmos mit 4 Teilnehmern

2. Platz: Familie Kulla mit 3 Teilnehmern, Familie

Guggenmos/Reichart mit 3 Teilnehmern, Familie

Brauer mit 3 Teilnehmern, Familie Härtle mit 3 Teilnehmern,

Familie Steicher mit 3 Teilnehmern


Abteilung Kegeln: Das Ergebnis des Zugspitzpokals

der Damen vom 14.03.2019:

 

Foto: TSV Peissenberg

Am Donnerstag den 14.03.2019 fand in Schongau das

Finale des Zugspitzpokal der Frauen statt.

Den ersten Platz belegte der FC Seeshaupt gefolgt von

FA Weilheim. Unsere TSV Damen belegten den dritten Platz.

Die Teilnehmerinnen des TSV:

Stefanie Stoller, Angelika Schmidt, Cathrin Mühl,

Anneliese Gebhard, Ina Stoller


Abteilung Handball: Die Ergebnisse vom Heimspiel am

09.03.2019 und des Auswärtsspieles vom 16.03.2019:

 

Fotos: Heidler

Bereits am 09.03.2019 spielten die TSV Damen zu Hause gegen

den SC Weßling und verloren mit 19:27 (10:15). Zwar war Trainer

Christian Führer mit der Abwehr seiner Schützlinge zufrieden,

aber vorne wurden zu viele Fehlwürfe gemacht.

Beim TSV Ottobeuren gewannen die TSV Damen am 16.03.2019

mit 38:32 (17:13). Trainer Martin Trautmann konnte wieder nicht

auf alle Spielerinnen zurück greifen, es fehlten 6. Aber am Ende

ist man doch zufrieden, seine Schützlinge haben gut gekämpft,

besonders Madita Rinke, die eine große Unterstützung war.


TSV Hauptverein: Gründung der Abteilung

Eiskunstlauf am 13.03.2019:

 

Foto: TSV Peissenberg

Am 13.03.2019 erfolgte die Gründung der neuen Abteilung Eiskunstlauf

im TSV Peißenberg. Als Abteilungsleiterin stellte sich Melissa Dubois

zur Verfügung, Als Stellvertreterin wurde Silvia Schäfer sowie Michael

Krabler als Kassier bestimmt.